DHfK

DHfK? – Deutsche Hochschule f├╝r K├Ârperkultur

Wer wei├č nicht was das ist? Hier unsere kleine, aber feine Geschichtslehrstunde. Leipzig war schon immer eine Stadt mit gro├čer sportlicher Tradition. Die Zeit der DHfK, kann man zweifelsohne sagen, war die wohl  bedeutendste ├ära dieser Tradition.

Den guten Ruf Leipzigs als St├Ątte sportwissenschaftlicher Lehre und Forschung setzte in den letzten Jahren von 1950 bis 1990 Deutsche Hochschule f├╝r K├Ârperkultur. Hier wurden Diplomsportlehrer und Lehrer f├╝r K├Ârpererziehung ausgebildet, die ihre Einsatzbereiche im Schulsport und im Breiten- und Leistungssport fanden. Durch die enge Verkn├╝pfung von Lehre und Forschung, die Verbindung von Theorie und Praxis erlangte die DHfK Leipzig hohe Anerkennung. Diese fand auch Ausdruck in der internationalen Trainerausbildung, an der Studenten aus mehr als 100 L├Ąndern teilnahmen. Zahlreiche Publikationen von Wissenschaftlern dieser Hochschule z├Ąhlen noch heute zu den Standardwerken der Sportwissenschaft.

Mit der, nach der┬áAbwicklung der DHfK, vollzogenen Gr├╝ndung der sportwissenschaftlichen Fakult├Ąt an der Universit├Ąt Leipzig 1993 wird die lange Traditionslinie sportwissenschaftlicher Lehre und Forschung in dieser Stadt fortgeschrieben. Doch die Tradition DHfK starb in diesem Moment. Das was aus diesen Glanzzeiten dennoch ├╝berlebte, war unser Fasching, den es nun seit mehr als 50 Jahren gibt, und der sich mittlerweile als gr├Â├čter studentischer Fasching Leipzigs etabliert hat. Mehr Infos unter┬áwww.wikipedia.org/wiki/DHfK